Worauf sollte man beim fahren mit Schlittenhunden achten?

Das Schlittenziehen ist, wie der Name schon sagt, die ursprüngliche Aufgabe und Beschäftigung der Schlittenhunde - wobei der Hund für das Ziehen einer Last bzw. eines Schlittens ausgebildet werden muss. Hundeschlitten kann man bereits mit einem zugkräftigen Hund fahren. Es erfordert jedoch einiges an Übung, einen Schlitten richtig zu lenken, da es schwieriger ist, als es aussieht. Leinen und Geschirre werden dieselben wie beim Trainingswagen verwendet. Auch hier ist es unbedingt notwendig, dass die Hunde befehlsicher und diszipliniert sind, denn ein Schlitten hat viel weniger Masse und Standfestigkeit als ein Trainingswagen und ist sehr viel eher geneigt, der unbändigen Kraft der Hunde zu folgen als ein Wagen - egal, ob der Musher hinten drauf steht oder nicht. So ist es ziemlich problematisch, einen Schlitten gegen die Kraft der Hunde abzubremsen. Auf Eis oder wenn man auf eine schneebedeckte Straße gerät, ist es, wenn die Hunde den Befehlen nicht gehorchen, fast schon ein Ding der Unmöglichkeit. Man hat schon Musher kilometerweit auf einem zugefrorenen Fluss fahren sehen, obwohl diese nichts lieber wollten als anzuhalten - mit vollem Körpergewicht auf der Bremse stehend, was die höchst lauffreudigen Hunde kaum beeindruckt hat.